Entdecker Feinschmecker Veranstalter

Grüne Insel mitten in Zeitz

Das Green Island Pub Zeitz. Preisgekröntes Mekka für Whiskyfeinschmecker, Kultkneipe und grüne Kulturinsel mitten in Zeitz.

„Ich hab den schönsten Arbeitsplatz der Welt“, sagt Andreas Weitze. Damit meint er nicht nur sein Zeitzer Büro über seinem Pub. Ich traf ihn kurz nach Ladenöffnung im Biergarten, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren. Einfach irgendwann ins Green Island Pub gehen und garantiert Weitze hinterm Tresen antreffen, die Zeiten sind längst vorbei. Später im Gespräch wird er sagen „15 Jahre hinterm Tresen sind genug. Du bekommst mit der Zeit einen Koller.“

Seinen Whisky-Tastinganhängern habe er zu verdanken, dass er Reisen zu den Quellen der edlen Drinks organisiert. Irgendwann hatte einer vom Bildergucken genug und meinte da könne man doch auch mal hinfahren. Inzwischen sind die Wartelisten lang, drängeln sich längst Wiederholungstäter. Wenn Weitze von den Reisen erzählt beginnst du zu begreifen, was es auf sich hat mit dem schönsten Arbeitsplatz der Welt. Die Betonung läge aber auf Arbeitsplatz, denn die Reisen wollen akribisch vorbereitet und die Reisenden exklusiv begleitet werden.

99Dabei gibts zu Hause im Pub auch noch genug zu tun, denn der rührige Zeitzer ist auch offizieller Spirituosenhändler. Heißt, er hält für Feinschmecker in seinem Whiskyladen über dem Pub Whiskys aus mehr als 60 Ländern vor. Meistens Raritäten aus limitierten Abfüllungen. Für seine Verdienste um die gute alte Whiskytradition erhielt Andreas Weitze und sein Green Island eine hohe Auszeichnung: Beste Whiskybar Deutschlands. Das war 2011. Bis heute ist die grüne Insel weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Beliebt bei den Zeitzern ist die urige Kneipe sowieso.

Jeden Dienstag gibt es hier Livemusik vom Feinsten. Und gibt es die einmal nicht dann ist sicher eines der vielen Whiskytastings angesagt. Unzähligen werden so jedes Jahr Regionen, Mythen, Geschichten und Geschmack rund um den Whisky nahe gebracht. Und immer sind sie gut besucht. Nicht selten kommen Leute von außerhalb, etwa aus Hamburg oder Düsseldorf. Gerne verweist Weitze darauf, dass er dann immer für Besuchergruppen in Zeitz Zimmer buchen und für den zweiten Tag einen Besuch des Unterirdischen Zeitz oder anderer Sehenswürdigkeiten vermitteln kann.

Und wie ist das so, wenn der eigene Laden deutschlandweit bekannt ist? „Nicht nur deutschlandweit,“ bemerkt dann Weitze nicht ohne Stolz, „schließlich haben hier schon Größen von „Slade“ und den „Dire Straites“ ihren Drink genommen.“ 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *