Kulturgestalter Macher

„HOMMAGE – ZEITZREISE mit MICHAEL MENDL & FRIENDS“

Überraschende Begegnungen mit Bach, Clara Schumann, Goethe, Rilke, „Frisch, Brecht & Luther“ und Robert Walsers Worte über die Musik sowie ein Mendl-Surprise Abend
Ein Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen Anhalt

Der beliebte und renommierte Schauspieler Michael Mendl wird 75 – und gefeiert wird dies auf ganz besondere Weise.

Mit der HOMMAGE – ZEITZREISE MIT MICHAEL MENDL & FRIENDS werden im August und September musikalische Lesungen an verschiedenen Orten in Zeitz stattfinden und unter anderem überraschende Begegnungen mit Bach, Brodsky, Clara Schumann, Goethe, Rilke, aber auch Luther und Max Frisch für alle Interessierten bereithalten.

Das Kunst- und Kulturprojekt in Sachsen-Anhalt wurde von Beat Toniolo (Kunst+Kultur-Büro Zeitz) in Zusammenarbeit mit Philipp Baumgarten (Open Space Zeitz) und Hoang Huy Tran (Design- & Kreativagentur Transmedial) ins Leben gerufen. Der geborene Schweizer Toniolo zog von Leipzig nach Zeitz, um hier mit anderen Kreativen Neues zu schaffen und Begegnungen zu initiieren.

Bereits im Februar wurde im Rahmen dieses Bestrebens Michael Mendl eingeladen, Zeitz und mögliche Aufführungsorte näher kennen zu lernen. Bei einer Stadtführung am 21.02. besuchte er unter anderem das Franziskanerkloster, das Neue Theater Zeitz und das Unterirdische Zeitz.

Dabei war auch ein ARD/MDR Filmteam vor Ort, das den Bericht im April senden wird. Einen Vorbericht von Burgenland TV zum Besuch des Charakterdarstellers in Zeitz können Sie HIER sehen.

Mit der Präsenz von Mendl haben Zeitz, der Burgenlandkreis und Sachsen-Anhalt die einmalige Chance, mit weiteren international tätigen KünstlerInnen zur positiven Imagepflege beizutragen und sich regional und national medienwirksam zu präsentieren.

Foto: Philipp Baumgarten

Termine für die literarisch-musikalischen Lesungen

10. August Dom Zeitz (19.30 Uhr) + 11. August Jacobikirche in Sangerhausen (17 Uhr)
„Eine Hommage an die Musik und den Gesang“ mit den international renommierten MusikerInnen Christian Schmitt, Orgel, Otto Sauter, Piccolotrompete, Tatjana Ruhland, Flöte und Eva Lind, Sopranistin –
Michael Mendl liest noch Texte von Robert Walser: Das Beste, was ich über Musik zu sagen weiß

23. August: Franziskanerkloster Zeitz (19.30 Uhr)
„Eine Gesprächs-Collage: Frisch, Brecht & Luther – und Mendl hat das letzte Wort.“
Eine erstmalige wie skurrile Begegnung 3er Charakterköpfe, welche MM bestimmt speziell zu interpretieren weiß.
Musik: Lora Kostina Trio

24. August: Kloster Posa (19.30 Uhr)
„Ich bin ein Charakterheld“. Ein Surprise-Abend mit Michael Mendl und Beat Toniolo –
Lernen Sie Michael Mendl ganz persönlich kennen: Im Gespräch, rezitierend, erzählend mit Film-ausschnitten und dem Musiker/Performer Gundolf Nandico. Lassen Sie sich einfach überraschen – „Jetzt zeitzen wir mal“.

25. August: Weinhof Kloster Posa ab 16 Uhr
„Kino Vino“
mit einem Film (NN) mit Michael Mendl – Michael Mendl ist auch vor Ort. 

27. September: CAPITOL Zeitz  (19.30 Uhr)
CAPITOL Zeitz > „ANACONDA“ – Eine besondere Erzählreise vom uruguayischen Schriftsteller Horacio Quiroga (1878-1937)
„Quirogas Geschichten mit ihrer Mischung aus Wirklichkeit und Phantasie und ihrer tiefen erzählerischen Leidenschaft sind spannend wie sein Leben und bunt wie der Urwald, in dem er viele Jahre seines Lebens verbracht hat…“
Musik: Trio Reddig

28. September: Neues Theater Zeitz (20.15 Uhr)
„Urworte“ – Michael Mendl und Nina Reddig (Violine) lassen sich gemeinsam auf Ursprüngliches ein.
Mit Gedichten von Goethe und Rilke gehen sie dem Sinn des Sein und Werdens auf den Grund. Was bewegt den Menschen, was hält die Natur zusammen, was hat wo seinen Ursprung, was ist Anfang, was ist Ende…?