Kulturgestalter Macher Veranstalter

Virtuelles Netzwerk mit reellen Personen

Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, und Götz Ulrich, Landrat des Burgenlandkreises drücken gemeinsam mit Hoang Huy Tran den Button, um die Beta-Version der Webseite für alle zugänglich online zu stellen.

Die interaktive Onlinekarte für den Burgenlandkreis geht online

„Austausch und Kooperation beschleunigen Denkprozesse und schaffen ungeahnte Möglichkeiten“, betont der Unternehmer und Diplomdesigner Hoang Huy Tran in seiner Rede auf dem Zeitzer Unternehmerabend. Denn am Abend des 21.02.2018 wurde die Premiere des neuen Netzwerkportals INKA+ gefeiert. Und dieses steht ganz im Zeichen von Austausch und Zusammenarbeit. Um die 180 Interessierte hatten sich zu diesem Anlass vergangenen Mittwoch im Capitol Theater in Zeitz versammelt – darunter auch Thomas Wünsch, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, und Götz Ulrich, Landrat des Burgenlandkreises. Gemeinsam mit Hoang Huy Tran drückten die beiden Ehrengäste zum Höhepunkt des Abends den entscheidenden Knopf, um die Beta-Version der Webseite für alle zugänglich online zu stellen.

„Interaktive Karte + Netzwerkplattform“ – dafür steht der Name des Portals INKA+. Eigens für den Burgenlandkreis entwickelt, ist auch das Hauptelement der Internetseite eine responsive Karte dieser Region, die auf die Website-Inhalte reagiert. Als Portal für Unternehmen und seine Mitarbeiter sowie Menschen der Kultur- und Kreativwirtschaft soll es zum konstruktiven Austausch anregen und eine neue Form der regionalen Wertschöpfung etablieren. Die Region, ihre Menschen und Unternehmen sollen bekannter, digitaler und kommunikativer werden – und dabei trotz Online-Präsenz nicht anonym bleiben. Denn bei INKA+ steht hinter jedem Profil auch ein reell existierendes Unternehmen bzw. eine reelle Person. „INKA+ soll dabei helfen, die sinnvollen Verbindungslinien erst in Gedanken und dann in der Realität zu ziehen“, erklärt Entwickler Dat Tran.

In der Zeitzer Design- und Kreativagentur Transmedial entstand 2016 die erste Idee, die dann auch Ende 2016 im Rahmen von „Cross Innovation“ durch den europäischen Fonds für regionale Entwicklung ausgezeichnet und von da an gefördert wurde. Nach fast zwei Jahren Entwicklung waren die Burgenländer nun gespannt, was es mit dem Netzwerk auf sich hat und wie es die Region voranbringen kann. Videos, Reden und, nach der feierlichen Online-Stellung, auch eine erste Demonstration durch die Entwickler gaben Aufschluss darüber. Anschließend übergab der Gastgeber Hoang Huy Tran an den Geschäftsführer der Automobile Baumann GmbH, Herrn Gilbert Baumann, sodass der Zeitzer Unternehmerabend eingeleitet werden konnte. Eröffnet wurde dann dieser zweite Teil des Abends mit der Übergabe eines Fahrzeuges, das durch Unternehmer gesponsert wurde, an Christian Thieme, den Zeitzer Oberbürgermeister.

Nach allen Feierlichkeiten auf der Bühne, tauschten sich die Anwesenden noch rege über die vorgestellte Plattform aus. Am vorbereiteten INKA-Stand von Transmedial wurden die offengebliebenen Fragen beantwortet, die konkrete Funktionsweise direkt online an der Plattform gezeigt und erste Anmeldungen vorgenommen.

So resümierte der Gastgeber Hoang Huy Tran berechtigterweise „Ich habe viel positives Feedback bekommen“. Und auch wenn nun noch längst nicht jeder restlos von der Plattform überzeugt ist, kann der Burgenlandkreis aber tatsächlich einen ersten Erfolg durch die neue interaktive Karte unter www.inka.plus verbuchen, denn das Netzwerk begann bereits im analogen Raum an diesem Mittwochabend zu wachsen.