Kulturgestalter

Pecha Kucha Zeitz 

Bei Pecha Kucha handelt es sich um eine Vortragstechnik, bei der zu einem mündlichen Vortrag passende Bilder an eine Wand projiziert werden. Die Vorteile dieser Technik liegen in der kurzweiligen, prägnanten Präsentation mit rigiden Zeitvorgaben, die von vornherein langatmige Vorträge und die damit verbundene Ermüdung der Zuhörenden unmöglich machen.

Unter den 925 Städten weltweit wie Berlin, New York, Paris und London befindet sich auch Zeitz als Ausrichter der Pecha Kucha Nacht. Die Organisatoren rund um die Gruppe der Kulturwerkstatt, des Kloster Posa und Transmedial haben dieses Vortragsformat zu uns nach Zeitz geholt.

Die erste Veranstaltung war am 11.09.2015 und stand unter dem Motto „Kreativität findet Stadt!“. Die Veranstaltung sollte helfen, einen anderen Blick auf Themen wie z.B. den Leerstand zu werfen. Auch sollten vermeintliche Probleme als Chance begriffen werden. Der Bahnhof in Zeitz als Durchgangsort vermittelte dabei die nötige Aufbruchsstimmung. Als marodes Gebäude ist er auf neue Nutzungsansätze angewiesen.

Am Donnerstag den 26.05.2016 hieß es dann „Gestrandet (in Zeitz)“. Die zweite Pecha Kucha Nacht in Zeitz übertraf mit ca. 120 Gästen alle Erwartungen der Organisatoren. Gut, dass die alte Bibliothek genug Platz bot. Elf Neu- & Alt-Zeitzer verschiedener Herkunft bereicherten den Abend mit ihren Geschichten. Die Pecha Kucha Nacht gab, wie immer, genügend Raum für spannende Begegnungen und Diskussionen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Nacht voller spannender Vorträge.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *